ALLEMAND

Home ALLEMAND

Niveaustufen & Prüfungen

Prüfungsziel

Für die Prüfung Zertifikat A1 (bisher: A1 Grundstufe Deutsch 1) sollen die Teilnehmenden fähig sein, in einfachen Situationen des Alltagslebens auf elementarer Basis zu kommunizieren.
Zertifikat A1 richtet sich an Deutschlernende ab 14 Jahren und stellt den Nachweis sprachlicher Kompetenz in routinemäßigen Situationen mit vertrauten Themen und Tätigkeiten dar.
Geprüft werden die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen. Der Schwerpunkt dieser Stufe liegt im Bereich der rezeptiven Fertigkeiten Lesen und Hören.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von drei Aufgaben wird das Verstehen unterschiedlicher authentischer einfacher Texte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in ihrer Gesamtaussage und in ihren Einzelinhalten überprüft.
Dauer: 25 Minuten

Hörverstehen

In drei Aufgaben wird Global-, Detail- und selektives Verstehen standardsprachlich gesprochener authentischer einfacher Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mit alltäglicher Thematik überprüft.
Dauer: ca. 10 Minuten

Schreiben

Es muss ein Formular ausgefüllt und ein einfacher Text verfasst werden. Die Texte werden mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: 20 Minuten

Sprechen

Die Prüfung umfasst drei Aufgaben: eine kurze Vorstellung, eine einfache Bildbeschreibung und ein Rollenspiel. Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: ca. 10 Minuten

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie an Ihrem Prüfungszentrum bzw. in der Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung wird ein Zertifikat ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

Ziel der Prüfung KID A1 ist die Überprüfung der sprachlichen Befähigung von Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren zur elementaren Alltagskommunikation im privaten Bereich sowie in der Schule und in halböffentlichen Situationen.
KID A1 stellt den Nachweis der sprachlichen Kompetenz für den elementaren sprachlichen
Umgang im privaten Bereich, in der Schule und in halböffentlichen Situationen dar, die für Kinder und Jugendliche relevant sind.
Geprüft werden die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen – der Schwerpunkt dieser Stufe liegt im Bereich der rezeptiven Fähigkeiten Lesen und Hören.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von 3 unterschiedlichen Lesetexten und Aufgabentypen wird Global- und Detailverstehen überprüft.

Hörverstehen

In 3 Aufgaben wird Global- und Detailverstehen standardsprachlich gesprochener Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz überprüft.

Schreiben

Es muss ein persönliches E-Mail als Antwort auf ein erhaltenes E-Mail verfasst werden. Der Text wird mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt. Der Beginn des E-Mails ist bereits vorgegeben, das E-Mail muss zu Ende geschrieben werden. Das Ergebnis wird mittels festgelegter Kriterien beurteilt werden.
Gesamtdauer der schriftlichen Prüfung: ca. 65 Minuten.

Sprechen

Es gibt 2 verschiedene Aufgaben:
Bei Aufgabe 1 („Sprich über dich“) stellt sich die Teilnehmenden kurz vor. Bei Aufgabe 2 („Sprich mit mir“) führen sie ein kurzes Gespräch mit dem/der GesprächspartnerIn. Das Prüfungsgespräch wird mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Gesamtdauer der mündlichen Prüfung: ca. 10 Min.

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten
erteilt Ihr Prüfungszentrum bzw. die Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Teilprüfung wird ein Zertifikat ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

Die an der Prüfung Zertifikat A2 (bisher: A2 Grundstufe Deutsch 2) Teilnehmenden sollten in der Lage sein, auf elementarer Ebene in einfachen, routinemäßigen Situationen des Alltags- und Berufslebens zu kommunizieren.
Diese Prüfung für Deutschlernende ab 14 Jahren stellt den Nachweis sprachlicher Kompetenz in routinemäßigen Situationen mit vertrauten Themen und Tätigkeiten dar.
Geprüft werden die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen. Der Schwerpunkt dieser Stufe liegt im Bereich der rezeptiven Fertigkeiten Lesen und Hören.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von zwei Aufgaben mit unterschiedlichem Testformat wird Global- und Detailverstehen überprüft.
Dauer: 30 Minuten

Hörverstehen

In drei Aufgaben wird Global- und Detailverstehen standardsprachlich gesprochener Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz überprüft.
Dauer: ca. 15 Minuten

Schreiben

Als Antwort auf einen Impulstext soll ein persönliches E-Mail verfasst werden, das mittels festgelegter Kriterien
(siehe Auswertungsbogen) beurteilt wird.
Dauer: 30 Minuten

Sprechen

Nach einer monologischen Aufgabe (über sich selbst sprechen) wird ein kurzes Gespräch zu einem alltäglichen Thema geführt, das mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt wird.
Dauer: ca. 10 Minuten

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erteilt Ihr Prüfungszentrum bzw. die Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung wird ein Diplom ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

KID A2 überprüft die sprachliche Fähigkeit von Kindern und Jugendlichen, sich auf elementarer Ebene in einfachen, routinemäßigen Situationen des Alltagslebens zu verständigen. Dabei steht der einfache und direkte Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge im Mittelpunkt.
KID A2 wird für Lernende im Alter von 10 bis 14 Jahren angeboten. Geprüft werden die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen – der Schwerpunkt dieser Stufe liegt im Bereich der rezeptiven Fertigkeiten Lesen und Hören.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von drei unterschiedlichen Lesetexten und Aufgabentypen wird Global- und Detailverstehen überprüft.
Dauer: 35 Minuten

Hörverstehen

In drei Aufgaben wird Global- und Detailverstehen standardsprachlich gesprochener Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz überprüft.
Dauer: ca. 15 Minuten

Schreiben

Die Teilnehmenden müssen auf ein E-Mail einer Freundin/eines Freundes reagieren und dabei vier Fragen beantworten. Der Text wird mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: 30 Minuten

Sprechen

Es gibt zwei verschiedene Aufgaben:
Bei Aufgabe 1 („Sprich über dich“) stellen sich die Teilnehmenden anhand von 5 Themenkärtchen kurz vor. Bei Aufgabe 2 („Sprich mit mir“) führt sie ein kurzes Gespräch mit der Gesprächspartnerin/dem Gesprächspartner. Es soll eine gemeinsame Aktivität geplant werden. Das Prüfungsgespräch wird mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: ca. 10 Minuten.

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie an Ihrem Prüfungszentrum bzw. in der Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung wird ein Zertifikat ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

Die Prüfung Zertifikat Deutsch Österreich B1 richtet sich speziell an Zuwanderinnen und Zuwanderer ab 16 Jahren und überprüft gemäß den Vorgaben des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und des Rahmencurriculum für Integrationskurse (Goethe Institut) die Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Alltags- und Berufssituationen.
Die in der Prüfung vorkommenden Texte und Situationen beziehen sich auf die Lebensrealität in Österreich. Im Mittelpunkt steht die kommunikative Kompetenz, doch wird auch bereits auf formale Korrektheit geachtet.

Die Prüfung Zertifikat Deutsch Österreich B1 entstand aus der Prüfung B1 Zertifikat Deutsch. Diese Prüfung ist ein Gemeinschaftsprodukt des Goethe-Instituts (GI) und der telc GmbH/Deutschland, des Lern- und Forschungszentrums der Universität Freiburg/Fribourg und .

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von drei Aufgaben wird globales, selektives und detailliertes Verstehen von unterschiedlichen Lesetexten aus Österreich überprüft.

Sprachbausteine

In zwei Aufgaben werden implizit Grammatik- und Wortschatzkenntnisse überprüft.
Dauer für Leseverstehen & Sprachbausteine: 90 minuten

Hörverstehen

In drei Aufgaben wird Global- und Detailverstehen standardsprachlich gesprochener Hörtexte aus Österreich überprüft.
Dauer: ca.30 Minuten

Schreiben

Unter Verwendung von vier Vorgaben muss eine Antwort auf ein E-Mail verfasst werden, das mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt wird. Es kann aus einer persönlichen oder (halb-) formellen Situation ausgewählt werden.
Dauer: 40 Minuten

Sprechen

Die Einzel- oder Paarprüfung umfasst 3 Aufgaben:
sich gegenseitig bekannt machen, ein Gespräch über ein Thema und die gemeinsame Planung einer Aktivität.
Das Prüfungsgesprächwird nach festgelegten Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: ca. 15 Minuten

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden ab 1. Jänner 2014 österreichweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie an Ihrem Prüfungszentrum bzw. in der Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Teilprüfung wird ein Zertifikat ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

Diese, in trinationaler Kooperation entwickelte, modular konzipierte B1-Prüfung wird vom seit Februar 2013 angeboten.

Die Prüfung Zertifikat B1 überprüft die Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Situationen des Alltags- und Berufsle­bens, in denen es um vertraute Themen und persönliche Interessensgebiete geht. Diese Prüfung wird auch modular angeboten, d. h. die Prüfungsmodule Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen können unabhängig voneinander zu verschiedenen Zeitpunkten absolviert werden. Diese Prüfung wird sowohl für Ler­nende ab 16 Jahren als auch in einer Version für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren angeboten.

Die Prüfung Zertifikat B1 ist ein Gemeinschaftsprodukt von , Goethe-Institut (GI) und dem Lern- und Forschungszentrum der Universität Freiburg/Schweiz und wird sowohl vom als auch vom Goethe-Institut weltweit angeboten.

Prüfungsteile

Modul Lesen
Sie lesen Blog-Beiträge, E-Mails, Zeitungsartikel, Anzeigen und schriftliche Anweisungen. Sie sollen Hauptinformationen, wichtige Einzelheiten sowie Standpunkte und Meinungen erfassen.
Dauer: 65 Minuten

Modul Hören
Sie hören Durchsagen, kurze Vorträge, informelle Gespräche sowie Diskussionen aus dem Radio. Sie sollen Hauptaussagen und wichtige Einzelheiten erfassen.
Dauer: 40 Minuten

Modul Schreiben
Sie schreiben persönliche und formelle E-Mails/Briefe und äußern schriftlich Ihre Meinung in einem Forumsbeitrag. Die Texte werden mittels festgelegter Kriterien beurteilt.
Dauer: 60 Minuten

Modul Sprechen
Sie sprechen mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner über ein Thema des Alltags. Dabei reagieren Sie auf Fragen, äußern Ihre Meinung und machen Vorschläge.
Sie tragen eine Präsentation zu einem Thema aus dem Alltag frei vor und beantworten Fragen dazu.Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien beurteilt.
Dauer: 15 Minuten

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und
bewertet. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Durchführungsbestimmungen für ZB1 und die Prüfungsordnung

Prüfungsziel

Für die Prüfung Zertifikat B2 (bisher: B2 Mittelstufe Deutsch) sollten die Teilnehmenden fähig sein, sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken und spontan und fließend ein normales Gespräch mit Muttersprachler/innen zu führen.
Mit dieser Prüfung weisen Deutschlernende sprachliche Kompetenz in Kommunikationssituationen nach, die über den privaten Bereich hinaus in den (halb)öffentlichen sowie zum Teil beruflichen Bereich gehen. Im eigenen Spezialgebiet können bereits Texte zu Fachthemen verstanden werden.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von vier Aufgaben wird das Verstehen unterschiedlicher authentischer Texte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in ihrer Gesamtaussage und in ihren Einzelinhalten überprüft.
Dauer: 90 Minuten

Hörverstehen

In zwei Aufgaben wird Global-, Detail- und selektives Verstehen standardsprachlich gesprochener authentischer Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mit allgemeiner und gesellschaftsspezifischer Thematik überprüft.
Dauer: ca. 30 Minuten

Schreiben

Unter Verwendung mehrerer Vorgaben müssen zwei Texte (formelles E-Mail; Argumentation/ Meinungsäußerung) verfasst werden, die mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt werden.
Dauer: 90 Minuten

Sprechen

Die Einzel- oder Paarprüfung umfasst drei Aufgaben: ein Informationsgespräch, eine Bildbesprechung und eine Diskussion. Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: Einzelprüfung 15-20 Minuten, Paarprüfung 20-25 Minuten

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie an Ihrem Prüfungszentrum bzw. in der Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung wird ein Zertifikat ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

Für die Prüfung Zertifikat C1 (bisher: C1 Oberstufe Deutsch) sollten die Teilnehmenden fähig sein, in verschiedenen Situationen des gesellschaftlichen und beruflichen Lebens auch in komplexeren Zusammenhängen zu kommunizieren. Diese Prüfung für Deutschlernende ab 16 Jahren stellt den Nachweis einer sprachlichen Kompetenz dar, die sich bereits durch einen hohen Grad an Korrektheit und situationsspezifischer Angemessenheit auszeichnet.
Zertifikat C1 richtet sich besonders an Deutschlernende, die an einer deutschsprachigen Universität studieren möchten.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von vier Aufgaben wird das Verstehen unterschiedlicher authentischer Texte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in ihrer Gesamtaussage und in ihren Einzelinhalten überprüft.
Dauer: 90 Minuten

Hörverstehen

In zwei Aufgaben wird Global-, Detail- und selektives Verstehen standardsprachlich gesprochener authentischer Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mit allgemeiner und gesellschaftsspezifischer Thematik überprüft.
Dauer: ca. 40 Minuten

Schreiben

Unter Verwendung mehrerer Vorgaben müssen zwei Texte (formelles E-Mail; schriftliches Referat, Stellungnahme oder Kommentar) verfasst werden, die mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt werden.
Dauer: 90 Minuten

Sprechen

Die mündliche Prüfung umfasst drei Aufgaben: ein Telefongespräch, eine Diskussion und ein Kurzreferat. Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: ca. 15-20 Minuten

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie an Ihrem Prüfungszentrum bzw. in der Zentrale in Wien.

Prüfungsdurchführung

Die Teilnehmenden werden von jeweils zwei ausgebildeten Prüfenden geprüft und bewertet (siehe Gesamtbogen). Bei Bestehen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung wird ein Zertifikat ausgestellt. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

Prüfungsziel

Für die Prüfung Zertifikat C2 sollten die Teilnehmenden fähig sein, in den unterschiedlichsten Situationen des gesellschaftlichen und beruflichen Lebens auch in komplexeren Zusammenhängen zu kommunizieren.
Mit dieser Prüfung weisen Deutschlernende allgemeinsprachliche und fachsprachliche Kompetenz nach, die sich durch ein sehr hohes Maß an Korrektheit und situationsspezifischer Angemessenheit auszeichnet.
Die Prüfung wird für Lernende ab 16 Jahren angeboten.

Prüfungsteile

Leseverstehen

Anhand von vier Aufgaben wird das Verstehen authentischer Texte zu Themen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in ihrer Gesamtaussage und in ihren Einzelinhalten überprüft.
Dauer: 90 Minuten

Hörverstehen

In drei Aufgaben wird das Verstehen standardsprachlich gesprochener, authentischer Hörtexte zu Themen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in ihrer Gesamtaussage und/oder in ihren Einzelinhalten überprüft.
Dauer: ca. 40 Minuten

Schreiben

Unter Verwendung mehrerer Vorgaben müssen zwei Texte verfasst werden, die mittels festgelegter Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt werden.
Dauer: 75 Minuten

Sprechen

Die Prüfung umfasst drei Aufgaben: ein Telefongespräch, eine Präsentation und eine Diskussion zum präsentierten Thema. Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien (siehe Auswertungsbogen) beurteilt.
Dauer: ca. 20 Minuten

Prüfungsorte

Die Prüfungen werden weltweit an lizenzierten Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.

Prüfungstermine

Informationen zu Terminen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie an Ihrem Prüfungszentrum bzw. in der Zentrale in Wien. Außerhalb von Österreich und Griechenland wird die Prüfung Zertifikat C2 weltweit erst ab 1.1.2016 angeboten.

Prüfungsdurchführung

Das Zertifikat C2 besteht aus den vier Modulen Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen.

Die Module können einzeln oder in Kombination abgelegt und zertifiziert werden. Wurden alle vier Module an einem Prüfungstermin bzw. innerhalb einer Frist von einem Jahr bestanden, erhält der/die Prüfungsteilnehmende zusätzlich ein Zeugnis, das alle vier Module ausweist. Auf Wunsch ist eine Einsichtnahme in den Auswertungsbogen möglich.

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und die Durchführungsbestimmungen.

English EN French FR German DE Russian RU Spanish ES